20 Fakten, die du vermutlich nicht über Berlin wusstest

20 Fakten, die du vermutlich nicht über Berlin wusstest

20 Fakten, die du vermutlich nicht über Berlin wusstest

  • 20 February 2019

Mach Platz, New York, London und Paris – Berlin wandelt sich schnell zu der Stadt, die niemals schläft. Diese Stadt hat 4,5 Millionen Einwohner, außerdem kommen 3,5 Millionen Menschen aus 190 Ländern in die Metropole. Aber egal, was diese Zeilen aussagen mögen, Berlin ist immer noch eine Schatzkiste, die darauf wartet, entdeckt zu werden. Alles hier wundert und begeistert! Berlin ist voller Geheimnisse und kleinen Rätseln und man kann ihre Wahrheiten am besten auf den Straßen entdecken.Wenn du hier noch nie warst oder neu bist, gibt es hier einige Fakten, die du vermutlich nicht über Berlin wusstest. Merk sie dir und gehe dann raus in die deutsche Hauptstadt, um zu sehen, was du neu entdecken kannst.

- das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel ist das erste archäologische Museum der Welt.

- die Hauptstadt ist mit rund 44 Prozent Grünfläche die grünste Metropole Deutschlands.

- mit einer Fläche von 892 km² ist Berlin 8,5 Mal so groß wie Paris (Paris hat eine Fläche von rund 105 km²).

- Berlin hat mit ≈ 2100 Brücken 4-mal so viel Brücken wie Venedig.

- die erste Ampelanlage Europas wurde im Jahre 1924 auf dem Potsdamer Platz als fünfeckiger Verkehrsturm errichtet.

- eine der ältesten Berliner Gaststätte „Zur letzten Instanz“ entstand im 16. Jh. und wird heute noch bewirtschaftet.

- die Hauptstadt hat über 160 Museen, 50 Theaterspielstätten sowie rund 300 Kinosäle.

- mit über 17 Tausend Tieren in fast 1,6 Tausend Tierarten ist der Zoologische Garten der artenreichste Zoo der Welt.

- das Denkmal East Side Gallery (eine Open-Air-Galerie) ist das längste noch erhaltene Teilstück der Berliner Mauer.

- zu den beliebtesten Berliner Souvenirs zählen: das Symbol der einstigen DDR - das "Ampelmännchen", das DDR-Kultauto "Trabbi" und das Wappentier "Berliner Bär". Die Berliner-Souvenirs, schöne Andenken und ausgefallene Geschenkartikel gibt es in der Tourist-Information vor Ort.

- in Berlin und Umland gibt es knapp drei Dutzend Seen, der Müggelsee in Treptow-Köpenick ist mit 7,4 Quadratkilometer Wasserfläche der größte See der Hauptstadt.

- auf dem Messegelände finden die bekanntesten internationalen Messen statt, darunter: "Internationale Grüne Woche" (IGW), "Internationale Funkausstellung" (IFA), "Internationale Tourismus Börse" (ITB)...

- das Kaufhaus des Westens (KaDeWe) in Stadtteil Schöneberg ist das größte Kaufhaus in Kontinentaleuropa.

- berühmte Nobelpreisträger lehrten und forschten in Berlin, darunter der Physiker Albert Einstein (die Relativitätstheorie), der Mediziner und Mikrobiologe Robert Koch (Begründer der modernen Bakteriologie & Mikrobiologie), der Physiker Max Planck (Begründer der Quantenphysik), der Politiker Gustav Stresemann (Staatsmann der Weimarer Republik) sowie der Physiker Gerhard Ertl (Entwicklung in der Oberflächenchemie)...

- mit ≈ 6500 Restaurants, über 500 Cafés und Eisdielen, 2800 Imbisse und über 200 Bars und Kneipen bietet Berlin die größte kulinarische Vielfalt deutschlandweit.

- die erste Autobahn der Welt die "AVUS" (Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße) im Südwesten Berlins wurde im Jahre 1921 eröffnet.

- der AquaDom Berlin ist das weltweit größte freistehende Salzwasseraquarium in zylindrischer Form.

- Jeden Tag wird Berlin von rund einer halben Million Gäste besucht. Das entspricht etwa der Einwohnerzahl von ganz Nürnberg.

- Berlin beherbergt mehrere ausgefallene Museen wie z.B. das Currywurstmuseum, das Computerspielemuseum, das Lippenstiftmuseum, das Zweiradmuseum, das Hanfmuseum...

- Im Jahre 1942 hatte Berlin mit über 4,4 Millionen Einwohnern die bisher höchste Einwohnerzahl. Heute leben in Berlin "nur" rund 3,5 Millionen Menschen.

Text von https://www.sehenswuerdigkeiten-berlin.de